Region Oberhessen erhält den Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2027

Veröffentlicht am 19.05.2021 in Allgemein

Foto& Text: Verein OBerhessen

Die Region Oberhessen hat das Rennen um die hessische Landesgartenschau im Jahr 2027 gewonnen. Am Montag hat das Kabinett des Landes Hessen beschlossen, den Zuschlag an die interkommunale Bewerbung der elf Kommunen aus Oberhessen zu vergeben. Fünf Bewerber hatten im vergangenen Jahr ihr Interesse an der Landesgartenschau bekundet. Die Stadt Bad Homburg hatte jedoch früh deren Bewerbung zurückgezogen. Die Städte Schwalmstadt, Dillenburg und Frankenberg haben zeitgleich mit der Region Oberhessen im Dezember 2020 eine Machbarkeitsstudie eingereicht und sich damit um die Ausführung beworben.

Die gemeinsame Bewerbung von Büdingen, Echzell, Gedern, Glauburg, Hirzenhain, Kefenrod, Limeshain, Nidda, Ortenberg, Ranstadt und Schotten ist ein Novum in der jungen Geschichte hessischer Landesgartenschauen.

Das Land Hessen hat mit der Änderung der Bewerbungskriterien eine interkommunale Bewerbung erstmals möglich gemacht. Die Region Oberhessen hat diese Chance genutzt und mit viel Engagement das Thema Landesgartenschau in Angriff genommen. „Wir sind überglücklich, dass wir den Zuschlag für die Landesgartenschau erhalten haben. Gemeinsam konnten wir in den vergangenen Monaten der Bewerbungsphase tolle Ideen für eine nachhaltige Weiterentwicklung unserer Region erarbeiten. Ein großer Anteil dieses Erfolgs gehört daher den Vereinen, Institutionen und vor allem all den Oberhessinnen und Oberhessen, welche unsere Bewerbung unterstützt haben. Denen möchte ich von ganzen Herzen danken“, freut sich Henrike Strauch, die erste Vorsitzende des Vereins Oberhessen.

Eine Landesgartenschau gilt als Turbo für die Regionalentwicklung. Zum einen geht es bei dieser Veranstaltung natürlich darum, den Besuchern die Themen Garten und Natur nahezubringen. Gleichzeitig werden aber auch neue Orte für Erholung und Naturerlebnis geschaffen oder aufgewertet. Parks, Grünflächen und andere Projekte können dank einer großzügigen Unterstützung durch Fördermittel in den elf Kommunen umgesetzt werden. Im Fokus steht dabei besonders eine nachhaltige Entwicklung der Region, die ökologisch wirksam ist.

Dass diese Landesgartenschau keine Landesgartenschau im üblichen Sinne wird, darüber sind sich die Akteure in Oberhessen bereits einig. „Wir wollen nicht in Großprojekte investieren, die dann unüberschaubare Folgekosten verursachen. Es geht vielmehr darum, das Vorhandene zu entwickeln, in cleveren und neuen Formaten zu präsentieren und auch nachhaltig davon zu profitieren“, so die Vorsitzende weiter. „Oberhessen ist etwas ganz Besonderes, das wissen wir schon lange. Jetzt haben wir die Möglichkeit, ganz Hessen davon zu überzeugen“.

Die Landesgartenschau findet in Hessen alle vier Jahre statt. Das Land fördert deren Durchführung mit 3,5 Millionen Euro. Diese Fördersumme aus dem Landesgartenschautopf bildet aber lediglich den Grundstock. Weitere Fördermittel könnten beispielsweise für die Bereiche Mobilität oder Infrastruktur generiert werden. „Bei einer optimalen Ausnutzung der verschiedenen Fördertöpfe, die sich unseren Kommunen nun als Ausrichterkommunen eröffnen, könnten wir Fördersummen im zweistelligen Millionenbereich erzielen und damit ohnehin langfristig geplante Projekte realisieren.“, erläutert Herbert Weber, Vorstandsmitglied im Verein Oberhessen. „Eine Landesgartenschau kann deshalb als historisch einmalige Chance verstanden werden. Daher gilt es nun klug und zukunftsorientiert zu agieren, um diese Gelegenheit bestmöglich zu nutzen und Oberhessen bis 2027 noch ein Stück schöner und lebenswerter zu machen.“

 
 

Unser Bürgermeisterkandidat Rolf Kleta

Besuchen Sie mich auf meiner Homepage

Mitglied werden

Für uns im Bundestag

Bettina Müller

Für uns im Landtag

Lisa Gnadl

Besuchen Sie uns auf Facebook

Für uns im Kreistag

Manfred Scheid-Varisco

Besuchen Sie uns auf Twitter

Fotogalerie - Neujahrsempfang 2019

Fotogalerie - Sommerfest 2017

Bezirk SPD Hessen-Süd

Unterbezirk SPD Wetterau

vorwärts

Counter

Besucher:976185
Heute:8
Online:3

Suchen

Zur Startseite